Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Vergleichende Archäologie römischer Alpen- und Donauländer

Menu

Regionalstudien in Nordtirol und im Trentino erschließen überregionalen Kontext

In gezielt ausgewählten Grabungsprojekten, derzeit in Pfaffenhofen-Hörtenberg in Nordtirol sowie auf dem Monte San Martino im Trentino, erschließt das Projekt neues archäologisches Quellenmaterial. Regionalstudien widmen sich dem direkten und weiteren Umfeld der Plätze und setzen sie so in einen überregionalen Kontext.

Feldforschungen und Kolloquien

Auf dieser Grundlage entsteht bis zum Laufzeitende eine Synthese zu Frühzeit und Spätzeit der römischen Epoche in den mittleren Alpen, ausgehend von zwei ganz konkreten Beispielen. Nach Abschluss der Feldforschungen sind Kolloquien geplant, bei denen zu beiden Übergangsperioden aktuelle Forschungen vorgestellt und diskutiert werden sollen und die als Zwischenresümees des Vorhabens zu verstehen sind.